Regionen

- Aquitanien (Aquitaine)

- Auvergne

- Bretagne

- Burgund

- Champagne

- Côte d'Azur

- Elsass

- Franche-Comté

- Ile-de-France

- Korsika

- Languedoc-Roussillon

- Limousin

- Loiretal

- Lothringen

- Midi-Pyrénées

- Nord-Pas-de-Calais

- Normandie

- Picardie

- Poitou-Charentes

- Provence

- Rhone-Alpes

Reiseangebote

- Urlaub buchen

Camping

- Camping Frankreich

- Camping Ardeche

- Camping Bretagne

- Camping Elsass

- Camping Normandie

Event Info

- EM Austragungsorte

Service

- Regionen Frankreich

- Impressum & Kontakt

Rhone Alpes Urlaub, Ferien, Reisen

Urlaub in den Rhone Alpes: Im Land zwischen Rhonefluss und Mont Blanc unterwegs

Die Rhone Alpes bilden im Osten Frankreichs die Verbindung zwischen der mediterran geprägten Provence und dem hochalpinen Alpenhauptkamm, dessen höchster Vertreter der 4.810 Meter hohe Mont Blanc ist.

Sowohl an den Genfer See und das Wallis als auch an das Piemont und das Aostatal grenzend, eröffnet die Provinz Rhone Alpes nicht nur für Wanderer, Mountainbiker und Kletterer herrliche Outdoor-Möglichkeiten, sondern auch für Wintersportler. Dafür sorgen renommierte Wintersportorte, wie Albervill, Charmonix oder Meribel. Kulturliebhaber wandeln in den Rhone Alpes hingegen lieber auf den Spuren der Gebrüder Lumière und genießen in der Hauptstadt Lyon eine erlebnisreiche Städtereise.

Tipp: Bei einem Rhone Alpes Urlaub wird vor allem nach einem Hotel oder Ferienhaus gesucht. Alternativ evtl. auch eine Ferienwohnung oder Camping. Angebote für passende Unterkünfte in der Region Rhone Alpes gibt es unter Frankreich Urlaub buchen.

 

Outdoor-Dorado für Naturfans
Als Veranstaltungsort der weltweit 1. Winterolympiade erfreut sich Charmonix schon seit 1924 internationaler Bekanntheit und lädt unweit des Mer de Glace- und des Bosson-Gletschers zum abwechslungsreichen Skiurlaub mit der ganzen Familie ein.

Ebenfalls einen hervorragenden Ruf genießt das Skigebiet Val d`Isère, in welchem die Skisaison in Frankreich traditionell mit dem Skirennen `Critérium de la première neige´ eingeläutet wird. Als Teil der Wintersportregion Trois Vallées bildet zudem Meribel auf einer Höhe von 1.750 Metern einen Anziehungspunkt für Skifahrer aller Könnensstufen.

Im Sommer erfreuen sich hingegen Wanderer, Kletterer und Bergsteiger an den zahlreichen Alpenrouten, die oftmals Teil des französischen Fernwanderwegenetzes sind und damit auch Anschluss an die `Grande Traversée des Alpes´ vom Genfersee über Charmonix bis Nizza, an den Grande Randonnée 96 durch Hochsavoyen sowie an die Tour de Mont Blanc rund um die Mont-Blanc-Gruppe bieten. Bei Romantikern ist hingegen das wildromantische Tal der Ardèche sehr beliebt, wo mit den Gorges de l`Ardéche ein einzigartiges Schluchtengebiet erkundet werden kann.

Auf philosophischen und kulturellen Pfaden wandeln
Einst Heimat der ersten französischen Filmvorführer, der Gebrüder Lumière, ist Lyon heute jedes Jahr Anfang Dezember Schauplatz der `Fête des Lumières´, bei welchem bekannte Bauwerke, wie die Basilika Notre-Dame de Fourvière, die Kathedrale von Lyon, das Römische Amphitheater und die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Altstadt von Lyon, kunstvoll illuminiert werden.

Auf den Spuren der `Culture lyonnaise´ unterwegs, begegnen Genießer auch den berühmten französischen Kochvirtuosen Paul Bocuse, Pierre Orsi und Georges Blanc, die in den Restaurants der Stadt gelernt haben, wie Cervelas Lyonnais, Lyoner Quiche und die berühmte Lyoner-Flesichwurst kunstvoll zubereitet werden.

Obwohl das kulturelle Herz der Region Rhone-Alpes in Lyon schlägt, lässt es sich auch im malerischen Annecy am gleichnamigen See sowie in Grenoble hervorragend auf kulturelle Entdeckertour gehen. Dabei stoßen Kunstinteressierte in Grenoble auf die sich aus fünf Burgen zusammensetzende Stadtfestung und im Musée de Grenoble auf die drittgrößte Kunstsammlung Frankreichs.

Annecy beeindruckt stattdessen mit lieblichen Altstadtgassen, dem mittelalterlichen Inselhaus Palais d`Isle, in welchem heute das Stadtmuseum untergebracht ist, sowie mit dem Lac d`Annecy, der als `sauberster See Euorpas´ gilt.